Strukturmodell

Strukturierte Informationssammlung kurz SIS®

Die „Entbürokratisierung in der Pflege“ soll Pflegende im Bereich der Dokumentation entlasten. In den letzten Jahren nahm der Umfang der zu führenden Dokumentation stetig zu.

Interview mit Annika Schneider von mal-alt-werden

Das Strukturmodell mit seinem Kernstück der strukturierten Informationssammlung (SIS®) verschlankt die Dokumentation.

Die SIS® stellt ein Konzept auf wissenschaftlicher Grundlage dar und umfasst sechs pflegerelevante Themenkomplexe:

  • Kognition und Kommunikation
  • Mobilität und Bewegung
  • Krankheitsbezogene Anforderungen und Belastungen
  • Selbstversorgung
  • Leben in Beziehungen
  • Leben und Haushaltsführung / Leben und Wohnen

Die Inhouse-Schulung umfasst folgende Inhalte:

  • Grundsätzliches und Neuerungen
  • Die vier Elemente des Strukturmodells
    • SIS®, Maßnahmenplanung, Berichteblatt, Evaluation
  • Führung der Risikomatrix
  • Führung von Einzelformulare
  • Rechtliche Aspekte
  • Implementierung in der eigenen Einrichtung
  • Strukturmodell/ SIS® und Pflegegrade/BI und QPR und Personalbemessung
  • Fallbeispiele und praktische Übungen

Liebe Margarete Stöcker,
ich war bei der Fortbildung gestern dabei und fand es einfach wunderbar. Vielen Dank für ihre professionelle Präsentation. Es hat mir Sicherheit gegeben für die Dokumentation! Das ist sehr gut, da ich meine Arbeit richtig dokumentieren möchte! Einen schönen Sonntag Abend mit Familie und ihrer Dalmatiner Hündin Sina. Einen lieben Gruß Mira Pangerl

Strukturmodell SIS®
Strukturmodell SIS®

Gesprächsführung SIS®

Ein Instrument ist so gut, wie der Mensch, der es spielt
Ein Instrument ist so gut, wie der Mensch, der es spielt

Pflege mit dem Strukturmodell

Pflege mit dem Strukturmodell

Psychische Krankheitsbilder

Pflege bei psychiatrischen Krankheitsbildern

Strukturmodell / SIS®

Strukturmodell_SIS_Dokumentation_Pflege