Sterbebegleitung – Palliative Care

Wir orientieren uns an der „Charta zur Betreuung schwerkranker und sterbender Menschen“

Die Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen ist eine wesentliche Aufgabe in der Pflege und Betreuung. Die Zahl der schwerstkranken und sterbenden Menschen nimmt deutlich zu. Ziel des Seminars ist es, dem breit gefächerten Begegnungen in der Praxis sicher begegnen zu können. Somit kann eine Haltung entwickelt werden, die die Individualität des zu Pflegenden und sein soziales Umfeld in den Mittelpunkt stellt. Die Reflexionsfähigkeit der eigenen Wertvorstellungen gehören genauso dazu wie das Erkennen der eigenen Bedürfnisse in der Pflege und Betreuung des Menschen.

Inhalte:

  • Grundlagen und Prinzipien von Palliative Care
  • Bedürfnisse von Menschen am Lebensende
  • Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen
  • Physiologie des Sterbens
  • Angehörige begleiten
  • Sterben, Tod und Trauer bei Migranten – Kulturelle Unterschiede
  • Bestattung und Rituale
  • Besonderheiten der Sterbebegleitung bei Menschen mit einer dementiellen Erkrankung
  • Nähe- und Distanzentwicklung
  • Selbstfürsorge
  • Ethik in der Palliative Care
  • Vorsorge, Patientenverfügung, Selbstbestimmung
  • Diskussionspunkte: PEG, „verdursten / verhungern“
  • Sterbehilfe
  • Interprofessionelle Zusammenarbeit
  • Umgang mit anderen Bewohnern – Abschiedsrituale gestalten
  • Fallbesprechungen und Dokumentation

Buchempfehlung: Würde und Professionalität

Würde und Professionalität

Unsere Empfehlungen

Palliative Care Ausbildung in Roßhaupten

Kursleitung: Schwester Doreen Knopf

Flyer

Leben und Tod – Lifestream

Vortrag Margarete Stöcker

Margarete_Stöcker-Leben_und_Tod